Seit dem 20.02.2020 ist das dritte Waffenrechtsänderungsgesetz (3. WaffRÄndG) in Kraft!

Was ändert sich für Sportschützen? Bisher nicht viel! Dazu eine Meldung des BDS, in sehr prägnater Form:

“Zeitplan Änderung Waffengesetz

Wann, was, wie?

Seit 20.02.2020 ist das 3. Waffenrechtsänderungsgesetz in Kraft.

Aber seit jenem Tag gelten erst einige wenige Änderungen des Waffengesetzes, vor allem zur Zuverlässigkeit, zu den Erlaubnissen für Jäger und ihre Nachtsichtgeräte und zu Waffenführverboten und Waffenverbotszonen. Außerdem ist der 20.02.2020 Stichtag für den späteren Altbesitz.

Aber im Wesentlichen wird sich das Waffengesetz erst am 1. September ändern: Sportschützenbedürfnis, Wiederholungsbedürfnisprüfung, Magazinverbote, Altbesitz und und und. Die Meldung oder der Antrag für Altbesitz kann ab September 2020 ein Jahr lang gemacht werden, aber auch nicht vorher.

Momentan verpasst man nichts.”

Auch der DSB hat sich zu Wort gemeldet. Den konkreten Gestzestext, der bereits ab dem 20.02.2020 in Kraft getreten ist, findest Du hier. Den gesamten Text des geänderten Waffengesetzes, mit vom DSB gekennzeichneten Änderungen, erreichst Du über diesen Link. Das 3. WaffRändG wurde im Bundesgesetblatt Jahrgang 2020 Teil I Nr. 7 veröffentlicht.